Lehrlingsausbildung

Die im Bild präsentierte Lehrlingsrolle der Maler- und Lackiererinnung Sangerhausen - Mansfelder Land ist über drei Meter lang und enthält die Namen von über 450 Lehrlingen, die seit 1992 erfolgreich ihre Lehre als Maler und Lackierer, Fahrzeuglackierer oder Bauten- und Objektbeschichter abschließen konnten.
Sie zeigt auch, dass unsere Malerfirma mit zu den wichtigsten privaten Ausbildungsbetrieben unseres Gewerkes in der Region gehört.

Lehrlingsausbildung

Selbstverständlich bilden wir aus. Bei uns ist Lehrlingsausbildung "Chefsache". Vom ersten Augenblick an bis heute stellt die qualifizierte Ausbildung von Lehrlingen einen wichtigen Aspekt unserer Firmenphilosophie dar. Jugendliche für den Malerberuf zu begeistern und ihre Ausbildung fördernd und fordernd zu begleiten, gehörte von jeher zu den Grundfesten unserer Firma, denn nur über einen qualifizierten beruflichen Nachwuchs können wir eine erfolgreiche Zukunft unseres Handwerksbetriebes sichern.

Persönlich sind Dr. Frank Grünewald als Obermeister und Malermeister Frank Schliebe als Prüfungskommissionsvorsitzender mit viel Einsatzbereitschaft für die Gestaltung des Prüfungswesens der Maler- und Lackiererinnung Sangerhausen-Mansfelder Land auf hohem Niveau aktiv. Mittlerweile über die Kreisgrenzen hinaus bekannt sind die jährlich stattfindenden Freisprechungen nach alter Tradition.

Insgesamt wurden in den Jahren bis zur Wiedervereinigung 1990 rund 20 Lehrlinge erfolgreich ausgebildet, darunter die heute in der Region bekannten Malermeister Klaus-Dieter Mirau aus Sangerhausen und Swen Herbst aus Beyernaumburg.

Seit Anfang der 1990er Jahre konnten 30 Junggesellen nach Abschluss ihrer Berufsausbildung auf einem solidem Fundament ihre berufliche Zukunft gestalten. Nicht alle konnten bei uns weiterbeschäftigt werden. Manche haben sich zum Meister qualifiziert oder haben selbst ein Unternehmen und viele arbeiten erfolgreich als Geselle in anderen Malerbetrieben sowohl in unserer Region als auch in anderen Bundesländern. Wir freuen uns, dass Sebastian Romahn und Ismajl Korbi seit August 2015 als nächste Mitglieder im "Klub der erfolgreichen Maler Klauke Junggesellen" nach bestandener Gesellenprüfung aufgenommen werden konnten.

 

Name

Wohnort

Ausbildungszeit

Thomas Bluhme Sangerhausen 1990-1993
Mario Franke Oberröblingen 1990-1993
Timo Kleinert Oberröblingen 1991-1993
René Gerstenberg Wallhausen 1991-1994
Mario Brodatzki Sangerhausen 1992-1995
Michael Sander Hainrode 1993-1996
Nico Klementz Sangerhausen 1994-1997
André Munzert Sangerhausen 1995-1998
Marko Riether Sangerhausen 1995-1998
Heiko Hagedorn Tilleda 1996-1999
Michael Zikmund Sangerhausen 1996-1999
Christian Klauke Sangerhausen 1998-2001
Daniel Wolfram Sangerhausen 1998-2001
Stefan Günther Lengefeld 1999-2002
Christian Scheibe Sangerhausen 1999-2002
Steven Scholz Gonna 1999-2002
Stefan Milde Sangerhausen 2000-2003
Jens Hinkelthein Sangerhausen 2001-2004
Robert Falkner Sangerhausen 2002-2005
Sven Vocke Winkel 2002-2005
Stefan Schmidt Allstedt 2004-2007
Marcel Rogoll Sangerhausen 2005-2008
Sven Dittrich Sangerhausen 2006-2009
Tommy Ortmann Sangerhausen 2006-2009
Thomas Liefke Oberröblingen 2007-2010
Nico Zalaba Sangerhausen 2009-2011
Christian Bieler Rothenschirmbach 2010-2012
Kevin Beyer Allstedt 2010-2013
Sebastian Romahn Lutherstadt Eisleben 2012-2015
Ismajl Korbi Sangerhausen 2013-2015

 

Die Auszeichnungen "Bester Ausbildungsbetrieb im Landkreis Mansfeld-Südharz" im Dezember 2007 und "Vorbildlicher Ausbildungsbetrieb der Handwerkskammer Halle (Saale)" 2010 und 2014 sind Ausdruck der Wertschätzung für die Ausbildungsleistungen unseres Handwerksunternehmens.

Mit Marcel Rogoll wurde 2008 erstmals ein Lehrling aus unserem Betrieb Landessieger im Berufswettbewerb Maler und nahm erfolgreich am Bundesleistungsvergleich in München teil.

Viel Wert legen wir auf eine enge Zusammenarbeit mit der Berufsbildenden Schule zur Förderung der theoretischen Ausbildung. Eine Vielzahl von Praktikanten aus Schulen oder überbetrieblichen Bildungseinrichtungen konnten sich bei uns umfangreiche praxisnahe Tätigkeiten aneignen.

nützliche Infos für künftige Maler/innen und Lackierer/innen

grundsätzlich:
  • Ausbildung in Betrieb und Berufsschule
  • 3 Jahre Lehrzeit
  • Abschluss Gesellenbrief
Berufsbild:
  • abwechslungsreich, anspruchsvoll, projektbezogen
  • Arbeiten an traditionellen und modernen Objekten
  • Kreativität und "Know-How" einbringen
  • am Puls der Zeit arbeiten
  • innen wie außen tätig sein
Arbeitsfelder:
  • Arbeiten mit Farben, Lacken und Tapeten
  • Prüfen und Beurteilen von Untergründen
  • Sanierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen vornehmen
  • Ausbau- und Montagearbeiten durchführen
  • Umweltschutz
  • Applikationstechniken
  • Abwechslung durch Detail- und großflächige Arbeiten
  • Einsatz unterschiedlicher Techniken
  • Anwendung verschiedener Dekorationsmittel
Vorraussetzungen:
  • Sicheres Gefühl für Formen und Farben
  • Technisches Verständnis mitbringen
  • Augenmaß besitzen
  • Handwerkliches Geschick aufweisen
  • Interesse an aktuellen Trends und Entwicklungen
  • Liebe zum Detail
  • Freundlichkeit
  • Aufgeschlossenheit
  • Fähigkeit zum Teamwork
  • Kundenorientiertes Denken
Lehrlingsentgelt:
  • 1. Lehrjahr: 620 Euro Brutto
  • 2. Lehrjahr: 685 Euro Brutto
  • 3. Lehrjahr: 850 Euro Brutto

 

Und so kann Deine "Anfangs-Karriere-Leiter" bei uns aussehen:

  • Praktikum in den Ferien, um die Arbeit als Maler und Lackierer kennen zu lernen
  • schriftliche Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf und letztem Schulzeugnis bis Mai des Jahres, in dem die Lehre im August beginnen soll
  • Vorstellungsgespräch in unserem Handwerksbetrieb, in dem wir ausführlich über Deine Berufsvorstellungen, die Ausbildung und die Arbeit in unserem Handwerksbetrieb sowie allgemeine Leistungsanforderungen sprechen
  • spätestens nach einer Woche erhältst Du unsere Zusage für eine Berufsausbildung und anschließende Bestätigung durch dich
  • Abschluss des Lehrvertrages und Klärung aller inhaltlichen und organisatorischen Fragen zur Ausbildung von A wie Arbeitskleidung bis Z wie Zusammenarbeit mit den Gesellen
  • 1. August Beginn der Lehre in unserem Handwerksbetrieb
  • 30. November Ende der Probezeit
  • Ende 2. Lehrjahr Zwischenprüfung
  • Juni/Juli des 3. Lehrjahres Gesellenprüfung
  • Freisprechung als Junggeselle im Maler- und Lackiererhandwerk

Mehr Infos unter:

 
© Maler Klauke GmbH